CfP: 29. Treffen der Initiative zur historischen Japanforschung am 6./7. Mai 2017 in Leuven (Belgien)

Das 29. Tref­fen der “Initia­ti­ve zur his­to­ri­schen Japan­for­schung” wird am 06. und 07. Mai 2017 an der KU Leu­ven in Bel­gi­en statt­fin­den.

Die “Initia­ti­ve zur his­to­ri­schen Japan­for­schung“ ist ein locke­rer Zusam­men­schluss von Inter­es­sier­ten, die sich wis­sen­schaft­lich mit Fra­ge­stel­lun­gen im Bereich der Geschich­te Japans befas­sen. Auf der zwei­tä­gi­gen Tagung bie­tet sich die Gele­gen­heit, in ange­neh­mer Atmo­sphä­re lau­fen­de oder bereits abge­schlos­se­ne For­schungs­pro­jek­te vor­zu­stel­len und sich in einem Kreis fach­kun­di­ger Kol­le­gin­nen und Kol­le­gen einer inhalts­ori­en­tier­ten Dis­kus­si­on zu stel­len.

Ins­be­son­de­re sind Nach­wuchs­wis­sen­schaft­le­rin­nen und -wis­sen­schaft­ler herz­lich ein­ge­la­den, sich mit Bei­trä­gen zu betei­li­gen. Die Vor­stel­lun­gen von wei­ter fort­ge­schrit­te­nen oder abge­schlos­se­nen BA- und MA-Arbeiten sind eben­falls mög­lich und gern gese­hen.

Um auch den an japa­ni­scher Geschich­te inter­es­sier­ten Stu­den­ten vor Ort sowie den des Deut­schen nicht mäch­ti­gen bel­gi­schen und fran­zö­si­schen Kol­le­gIn­nen die Mög­lich­keit der Teil­nah­me zu bie­ten, wird der 6. Mai (Sams­tag) dies­mal vor­aus­sicht­lich auf Eng­lisch abge­hal­ten wer­den, wobei Wort­mel­dun­gen auf Deutsch natür­lich mög­lich sind. Die Ein­sen­dung von Pro­jek­ten in eng­li­scher Spra­che ist daher aus­drück­lich erwünscht, es kann aber nach wie vor auch auf Deutsch vor­ge­tra­gen wer­den.

Inter­es­sier­te, die sich mit einem Vor­trag betei­li­gen möch­ten, mögen bit­te bis zum 13.03.2017 ein kur­zes Expo­sé (maxi­mal 300 Wör­ter) an Maij Hart­mann unter maj.hartmann(Replace this par­en­the­sis with the @ sign)kuleuven.be schi­cken. The­ma­tisch sind dabei alle Berei­che der japa­ni­schen Geschich­te mög­lich.

Teil­neh­me­rIn­nen, die mit der Bahn anzu­rei­sen geden­ken, sei­en auf die Spar­prei­se der Deut­schen Bahn für Bel­gi­en hin­ge­wie­sen. Aus Deutsch­land erfolgt die Anrei­se mit der Bahn meist über Frank­furt oder Köln mit dem ICE nach Brüs­sel, dann Umstei­gen in Liege/Lüttich oder Brüs­sel bis Leu­ven. Auch der inter­na­tio­na­le Flug­ha­fen Brüs­sel (Zaven­tem) ist nur etwa 15 Minu­ten Bahn­fahrt von Leu­ven ent­fernt.

Wir haben in beschränk­tem Umfang die Mög­lich­keit, Teil­neh­me­rIn­nen der Tagung Über­nach­tun­gen zu einer ver­güns­tig­ten Uni­ver­si­täts­ra­te anzu­bie­ten. Wir sen­den Ihnen ger­ne bei Inter­es­se an einer Teil­nah­me Infor­ma­tio­nen zu Hotels, Hos­tels und Jugend­her­ber­gen zu.

Für Rück­fra­gen ste­hen Ihnen Maj Hart­mann oder Jan Schmidt gern zur Ver­fü­gung. Das genaue Pro­gramm mit Hin­wei­sen zum Ort usw. wird vor­aus­sicht­lich Anfang April ver­öf­fent­licht.

Wir freu­en uns sehr auf span­nen­de Vor­trä­ge und Dis­kus­sio­nen!

Maj Hart­mann & Jan Schmidt

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.