CfP: 32. Treffen der „Initiative zur historischen Japanforschung“ in Leipzig (03./04. November 2018)

Das 32. Tref­fen der Initia­ti­ve für his­to­ri­sche Japan­for­schung wird am 03. und 04. Novem­ber 2018 statt­fin­den. Gast­ge­ber ist dies­mal die Japa­no­lo­gie am Ost­asia­ti­schen Insti­tut der Uni­ver­si­tät Leip­zig. Orga­ni­siert wird die Tagung von Robert Kraft (Uni­ver­si­tät Leip­zig) und Tino Schölz (Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg).

Die Tref­fen der Initia­ti­ve bie­ten wie immer eine Gele­gen­heit, fer­ti­ge wie unfer­ti­ge Pro­jek­te zu The­men der japa­ni­schen Geschich­te vor­zu­stel­len und zu dis­ku­tie­ren. Dabei soll vor allem Raum für freie und offe­ne Dis­kus­sio­nen geschaf­fen wer­den, wie sie im Rah­men gro­ßer Tagun­gen und Kol­lo­qui­en oft nicht mög­lich sind.

Wir möch­ten auch Stu­die­ren­de aller Semes­ter herz­lich dazu ein­la­den, sich am Tref­fen der Initia­ti­ve zu betei­li­gen. Pro­jekt­vor­stel­lun­gen, z. B. von bereits fort­ge­schrit­te­nen BA-/MA-Arbeiten, sind mög­lich und aus­drück­lich erwünscht.

Inter­es­sier­te, die sich mit einem Vor­trag (ca. 45 min. + ca. 30 min. Dis­kus­si­on) oder einer Kurz­prä­sen­ta­ti­on (ca. 20 min. inklu­si­ve Dis­kus­si­on) betei­li­gen möch­ten, schi­cken bit­te bis zum 15. Sep­tem­ber 2018 ein kur­zes Expo­sé (maxi­mal 300 Wör­ter) an fol­gen­de Adres­se: initiative-tagung2018(Replace this par­en­the­sis with the @ sign)gmx.de. The­ma­tisch sind dabei alle Berei­che der japa­ni­schen Geschich­te mög­lich.

Für Rück­fra­gen ste­hen wir Ihnen unter der obi­gen Adres­se eben­falls gern zur Ver­fü­gung. Das genaue Pro­gramm wird dann im Lau­fe des Okto­bers ver­öf­fent­licht.

Robert Kraft u. Tino Schölz

Protokoll der 31. Tagung veröffentlicht

Das Pro­to­koll der 31. Tagung der Initia­ti­ve, die vom 15.–17. Juni 2018 am Cent­re Euro­péen d’Études Japo­nai­ses d’Alsace (CEEJA), Kient­z­heim statt­fand, steht nun auf der Inter­net­sei­te der Initia­ti­ve zur Ansicht zur Ver­fü­gung. Wir bedan­ken uns wie immer bei Anke Sche­rer (Köln) für die Erstel­lung des Berichts.

CfP: 31. Treffen der Initiative zur historischen Japanforschung (16. & 17. Juni 2018) in Kientzheim (Elsaß)

rotAm 16. und 17. Juni 2018 trifft sich die Initia­ti­ve zur his­to­ri­schen Japan­for­schung am Cent­re Euro­péen d’Études Japo­nai­ses d’Alsace (CEEJA) in Kient­z­heim im Elsaß. Das Zen­trum dient seit fast 20 Jah­ren dem Wis­sen­schafts­aus­tausch mit Japan, hat eine gro­ße Japan-Bibliothek und bie­tet mit Unter­kunfts­mög­lich­kei­ten und Tagungs­räu­men einen idea­len Rah­men für ein Wochen­en­de mit Dis­kus­si­on und Aus­tausch über Abschluss­ar­bei­ten, Pro­jek­te u.ä. im Bereich der his­to­ri­schen Japan­for­schung. Wei­ter­le­sen

Protokoll der 30. Tagung veröffentlicht

Das Pro­to­koll der 30. Tagung der Initia­ti­ve, die am 25. und 26. Novem­ber 2017 an der Staats­bi­blio­thek zu Ber­lin und der Japa­no­lo­gie der Frei­en Uni­ver­si­tät Ber­lin statt­fand, steht nun auf der Inter­net­sei­te der Initia­ti­ve zur Ansicht zur Ver­fü­gung. Wir bedan­ken uns bei Anke Sche­rer (Köln) und Glenn Bau­er (Hei­del­berg) für die Erstel­lung des Berichts.

Ankündigung der 31. Tagung am 16./17. Juni 2018 in Kientzheim

Die 31. Tagung der „Initia­ti­ve zur his­to­ri­schen Japan­for­schung“ wird am 16. und 17. Juni 2018 am Cent­re Euro­péen d’Études Japo­nai­ses d’Alsace (CEEJA) in Kient­z­heim im Elsaß statt­fin­den. Die Orga­ni­sa­ti­on wird von Anke Sche­rer (Köln, a.scherer(AT)cbs.de) und Regi­ne Mathi­as über­nom­men, die den Call for Papers zu gege­be­ner Zeit ver­öf­fent­li­chen wer­den.