CfP: Tagung des Arbeitskreises Außereuropäische Geschichte des VHD (Bayreuth, 9.–11.11.2015)

Der „Arbeits­kreis Außer­eu­ro­päi­sche Geschich­te“ (AAG) des Ver­ban­des der His­to­ri­ker und His­to­ri­ke­rin­nen Deutsch­lands (VHD) wirbt in Zusam­men­ar­beit mit der „Bay­reuth Aca­de­my of Advan­ced Afri­can Stu­dies“ (Uni­ver­si­tät Bay­reuth) für sei­ne Tagung vom 09.11.2015 bis 11.11.2015 in Bay­reuth (Bay­reuth Aca­de­my of Advan­ced Afri­can Stu­dies) Bei­trä­ge ein. Die Bewer­bungs­frist endet am 15.05.2015. Wei­ter­le­sen

CfP: 25. Tagung der Initiative am 13./14. Juni 2015 in Bochum

Das 25. Tref­fen der Initia­ti­ve zur his­to­ri­schen Japan­for­schung wird am 13. und 14. Juni 2015 an der Ruhr-Universität Bochum statt­fin­den.

Die Tref­fen der Initia­ti­ve sind eine Gele­gen­heit, fer­ti­ge wie noch in Arbeit befind­li­che Pro­jek­te zu The­men der japa­ni­schen Geschich­te vor­zu­stel­len und zu dis­ku­tie­ren, wobei der Begriff japa­ni­sche Geschich­te hier weit gefasst zu ver­ste­hen ist. Dabei soll vor allem Raum für freie und offe­ne Dis­kus­sio­nen geschaf­fen wer­den, wie sie auf den gro­ßen Tagun­gen und Kol­lo­qui­en auf­grund von Zeit­man­gel oft nur ein­ge­schränkt mög­lich sind. Wei­ter­le­sen

Terminänderung: 25. Tagung in Bochum (13./14. Juni 2015)

Der Ter­min der 25. Tagung der „Initia­ti­ve zur his­to­ri­schen Japan­for­schung“, der ursprüng­lich für Ende Mai vor­ge­se­hen war, muß aus uni­ver­si­täts­in­ter­nen Grün­den an der Ruhr-Universität Bochum ver­scho­ben wer­den. Die Tagung fin­det nun am 13. und 14. Juni 2015 in Bochum statt. Die­ses Tref­fen wird von Jan Schmidt (Bochum) und Juli­an Ple­ne­fisch (Ber­lin) orga­ni­siert.

CfP: „Tôkyô als Experimentierfeld einer anderen Moderne?“ (Universität Köln)

favicon03Am 4. und 5. Juli 2015 wird an der Abtei­lung Japa­no­lo­gie des Ost­asia­ti­schen Semi­nars der Uni­ver­si­tät Köln (Dr. Vol­ker Elis) eine Kon­fe­renz mit dem Titel „Tôkyô als Expe­ri­men­tier­feld einer ande­ren Moder­ne? All­tags­le­ben und All­tags­kul­tur als Schlüs­sel zur Neu­in­ter­pre­ta­ti­on der zwan­zi­ger Jah­re“ statt­fin­den. Dazu wer­den bis 27. Febru­ar 2015 Bei­trä­ge ein­ge­wor­ben. Den aus­führ­li­chen „Call for Papers“ fin­den Sie hier.