CfP: Tagung des Arbeitskreises Außereuropäische Geschichte des VHD (Bayreuth, 9.–11.11.2015)

Der „Arbeits­kreis Außer­eu­ro­päi­sche Geschich­te“ (AAG) des Ver­ban­des der His­to­ri­ker und His­to­ri­ke­rin­nen Deutsch­lands (VHD) wirbt in Zusam­men­ar­beit mit der „Bay­reuth Aca­de­my of Advan­ced Afri­can Stu­dies“ (Uni­ver­si­tät Bay­reuth) für sei­ne Tagung vom 09.11.2015 bis 11.11.2015 in Bay­reuth (Bay­reuth Aca­de­my of Advan­ced Afri­can Stu­dies) Bei­trä­ge ein. Die Bewer­bungs­frist endet am 15.05.2015.

Im Call for Papers heißt es dazu im Aus­zug zu den Zie­len der Tagung:

”Anhand eines empi­ri­schen For­schungs­the­mas soll die Tagung grund­sätz­li­che­re Fra­gen des Auf­trags einer Geschich­te der „außer­eu­ro­päi­schen“ Welt­re­gio­nen (Are­as) im sich wan­deln­den Kon­text der Geschichts­wis­sen­schaft in Deutsch­land auf­neh­men. Wel­che Her­aus­for­de­run­gen bringt eine zeit­ge­mä­ße Erfor­schung außer­eu­ro­päi­scher Geschichte(n) sowohl für die euro­pa­zen­trier­te His­to­rio­gra­phie als auch für die soge­nann­te „Glo­bal­ge­schich­te“ mit sich — und wie kann sie selbst sich die­sen Her­aus­for­de­run­gen stel­len?”

Den voll­stän­di­gen Text der Aus­schrei­bung fin­den Sie hier.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.