Programm des 22. Treffens der Initiative (2./3. November 2013)

favicon04Tagungsort: Japanologie der Universität Tübingen, gro­ßer Übungsraum im Erdgeschoss,  Wilhelmstr. 90, 72074 Tübingen;

Organisation und Anmeldung zur Tagung (bis 25. Oktober 2013): Frau Martha-Christine Menzel (Heidelberg)

Programm:

2. November 2013

  • 14.00-15.00 Uhr: Begrüßung und Vorstellungsrunde
  • 15.00-15.30 Uhr: Wolfgang Seifert (Heidelberg): „Wissenschaftliches Publizieren im Bereich der Geschichte Ostasiens, ins­be­son­de­re Japans“
  • 15.45-16.45 Uhr: Wolfgang Lehnert: „Japanische Räume im Wandel der Edo-Zeit“
  • 16.45-17.45 Uhr: Jonas Rüegg (Zürich) : „Aimé Humbert – Wertevorstellungen ei­nes Bourgeois und das Japan der Bakumatsu-Zeit. Eine Untersuchung an­hand pri­va­ter Korrespondenzen wäh­rend sei­nes Aufenthaltes 1863-64“
  • 18.00-19.00 Uhr: Hans-Joachim Schmidt: „Gefangenschaft der ‚Tsingtauer‘ in Japan 1914-1920“

3. November 2013

  • 10.00-11.00 Uhr: Julia Mariko Jacoby (Freiburg): „Die Katastrophe als Medienereignis. Die ja­pa­ni­schen ‚Katastrophenpublikationen‘ im ge­sell­schaft­li­chen Umbruch 1855-1923“
  • 11.00-12.00 Uhr: Katrin Endres (Heidelberg): „Der Tänzer Kuni Masami (1908-2007) – die Berliner Jahre (1936-1945). Ein Japaner als Zeitzeuge des NS-Regimes und sei­ne Rolle in­ner­halb der deutsch-japanischen Kulturbeziehungen.“
  • Ab 12:15 Uhr: Abschlussdiskussion und Beratung über das näch­ste Treffen

Das Programm fin­den Sie hier als PDF-Datei.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.